Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. Drucken

Zur Person

Christoph Seils ist 1964 in Hamburg geboren, in Stade und Lüneburg aufgewachsen. Der gelernte Tischler und studierte Politologe arbeitete als Redakteur für die „Wochenpost“ und „Die Woche“, als Pauschalist für die „Berliner Zeitung“ und die „Frankfurter Rundschau“. Er war von 2010 bis 2014 Ressorleiter Cicero Online und arbeitet derzeit als Ressortleiter Berliner Republik bei Cicero. Er hat unter anderem für die „tageszeitung (taz)“, die „Badische Zeitung“, den „Nordkurier"; die „Sächsische Zeitung“, den "Tagesspiegel", das Magazin „Cicero“, den „Freitag“, „das Parlament“, die „Welt am Sonntag“, die „Weltwoche (Zürich)“ und „Die Zeit“ geschrieben.

Er hat für das Fernsehmagazin Panorama gearbeitet. Seit Jahren widmet sich Christoph Seils bundespolitischen Themen sowie der politischen Entwicklung in Berlin und Ostdeutschland. Bereits seit seinem Studium am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin beschäftigt er sich mit dem Thema Rechtsextremismus, seine Diplomarbeit schrieb er zum Thema "Massenmedien und Rechtsextremismus". Er veröffentlichte dazu mehrere wissenschaftliche Aufsätze.